Stichwort : colorado

Unser Hike durch die Wildnis

Beim Hike geht es ja üblicherweise nur mit dem Nötigsten auf dem Rücken für ein paar Tage raus in die Natur. Bei unserer 4-tägigen Wanderung in den Rocky Mountains mußten wir aber noch viel mehr als Zelte und Verpflegung mitschleppen.

Bedingt durch die Höhe sollte man mindestens 3l Wasser am Tag trinken. Da man diese Menge kaum für 4 Tage tragen konnte, wurden Wasserfilter besorgt um quellfrisches Wasser aus den Bächen und Flüßen im Naturschutzgebiet geniessen zu können.

Auch gefährlichen Bären kann man in den Rocky Mountains begegnen. Daher mußten wir unser Essen, bestehend aus Tütenfutter, Haferschleim & Crackern, auch abends immer hoch in den Bäumen aufhängen. Die Zahnpasta übrigens auch – Bären haben gute Nasen ;-).

Trotz viel Anstrengung (bis zu 48km an 3 Tagen) wurden wir mit unbezahlbaren Eindrücken belohnt. Hirsche beobachteten uns abends beim Kochen, von strahlenden Sonnenschein bis Hagel war das Wetter für jede Überraschung gut und die endlose Aussicht durch Täler und Berge wird wohl uns allen noch lange in Erinnerung bleiben und über die ein oder andere Blessur hinweg trösten.

Es war ein besonderer Hike in der richtigen Wildnis. Ganz ohne Duschen und Toiletten ;-).

Jetzt gehts zu noch mehr Natur in die Canyions und Nationalparks von Arizona und Utah.

Gut Pfad!

Categories: Auf Fahrt

Rocky Mountains, wir kommen!

Nachdem wir unser gemeinsames Lager und die ersten beiden Aklimatisierungs-Tage in Colorado hinter uns haben geht es heute richtig los. Wir begeben uns in die Rocky Mountains und werden dabei teilweise Höhen von über 4.000 Meter erklimmen.

Die Rocky Mountains sind auf Grund Ihrer Vielfalt und auch wegen zahlreicher Filme weltberühmt. Hier gibt es über 700 verschiedene Pflanzenarten. In den Bergwäldern leben noch viele Hirsche und Bären. Biber haben an Bach- und Flussläufen ihre Dämme gebaut und hoch in den Lüften kreisen Adler und andere Greifvögel.

Der höchste Punkt befindet sich in der Region Front Range und liegt auf 4345 Meter ü.d.M.

In 3 unterschiedlich starken Laufgruppen werden wir verschiedene Bereiche entdecken und hoffentlich viel von dieser Vielseitigkeit erleben.

Nicht ganz so vielseitig sind unsere T-Shirts. Dafür aber besonders schön 😉 Dank Karstadt Sports werden wir zum ersten Mal in einheitlicher Hike-Kluft auflaufen und dabei ein besonders gutes Bild abgeben.

Vielen Dank an dieser Stelle noch mal an Thomas Schulte und viele Grüße.

In 3 Tagen gibt es dann neue Infos von uns, wenn wir wieder heil und um unzählige Erfahrungen reicher unsere nächste Etappe antreten.

Bis dahin wünschen wir Euch und uns ein paar schöne Tage.

Gut Pfad, Eure Globetrotter 😉

Categories: Auf Fahrt

Die Bergwelt von Colorado

Mit 16 Stunden Anreise war die Fahrt von Missouri nach Colorado sicher nicht die kürzeste Autofahrt in unserem Sommerlager. Gelohnt hat es sich aber auf jeden Fall. Die Gebirgswelt ist unglaublich schön hier und man vergisst wegen bis zum Horizont reichenden Hochplateaus oftmals auch, dass man sich meistens schon über 2000m befindet. Die Rocky Mountains sind einfach noch viel höher und sichtbar in der Ferne.

Obwohl der Hike bei dem wir die Natur und Tierwelt von Colorado erkunden wollen erst in Kürze starten wird, haben wir uns bereits zwei Highlights angeschaut.

Zum einen ist das der „Garden of Gods“ in dem rötlich-gelbe Felsen zwischen der Vegetation des Waldgebietes emporragen. Ein malerischer Anblick bei dem wohl alle Pfadfinder die Digicam heiß laufen ließen ;-).

Ein weiteres Special: Die großen Sanddünen. Durch Windverwehungen hat sich hier über Jahrhunderte soviel Sand angesammelt, dass sich nun bis zu 300m hohe Sandberge hier angehäuft haben. Der Aufstieg ist zwar recht anstrengend, dafür macht der Abstieg mit Rutschen, Stolpern und Rollen umso mehr Spaß.

Bisher zeigt sich Colorado als ein Juwel für Naturfreunde – genau richtig für uns Pfadfinder :-).

Categories: Auf Fahrt